Arbeitsintegration von VA/FLü in der Landwirtschaft

Flüchtlinge Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei ZG
 

Vorläufig Aufgenommene und anerkannte Flüchtlinge können in der Landwirtschaft Berufserfahrung sammeln. Die saisonalen Stellen dienen der Arbeitserfahrung, aber auch dem Erwerb von Referenzen für anschliessende Bewerbungen in anderen Branchen.

Vorläufig Aufgenommene und anerkannte Flüchtlinge (VA/FLü) sollen die Möglichkeit haben, in landwirtschaftlichen Betrieben Arbeitserfahrung zu sammeln. Um eine möglichst erfolgreiche Zusammenarbeit zu gewährleisten, wird für VA/FLü ein Informationsanlass durchgeführt. Anschliessend können die interessierten Personen auf dem zukünftigen landwirtschaftlichen Betrieb eine Schnupperwoche durchführen. Wenn sowohl der landwirtschaftliche Betrieb wie auch die betreffende Person an einer Zusammenarbeit interessiert sind, besuchen die Personen einen überbetrieblichen Kurs im Landwirtschaftlichen Bildungs- und Beratungszentrum Schluechthof, in dem sie auf ihre Tätigkeit vorbereitet werden. Die anschliessende Tätigkeit in einem landwirtschaftlichen Betrieb wird nach GAV entlöhnt und ist als Teilzeitstelle auf 80 Prozent limitiert. Auf diese Weise können die VA/FLü weiterhin Sprachkurse besuchen.

Trägerorganisation

Soziale Dienste Asyl im Kantonalen Sozialamt

Kantonale Ämter in der Volkswirtschaftsdirektion und der Direktion des Innern.

Soziale Dienste Asyl im Kantonalen Sozialamt
Neugasse 1
6300 Zug

Auskünfte bei

Soziale Dienste Asyl
Andy Tschümperlin, Abteilungsleiter SDA
041 728 48 11
andy.tschuemperlin@zg.ch