BEPplus - Integrationsvorlehre

Flüchtlinge Branchenübergreifend Baugewerbe/Bau Gastgewerbe und Beherbergung Handel, Instandhaltung und Rep. von Kraftfahrzeugen GL
Lernende

Im Anschluss der Vorlehre sollen die Teilnehmer für das Absolvieren einer EBA-Ausbildung sein (primär Küchenangestellter, Automobilassistent, Detailhandelsassistent, Baupraktiker.

Nebst dem Unterrichtsanteil in einer „Stammklasse“ absolvieren die Teilnehmer ein individuell zusammengestelltes Programm.

Dadurch, dass am Standort Ziegelbrücke auf vergleichsweise kleinem Raum sowohl die Berufsfachschulklassen der anvisierten EBA-Berufe, aber auch die ÜK und die kantonalen Brücken- sowie Integrationsangebote angesiedelt sind, kann zielgenau ein passendes Programm auf die einzelne Person zugeschnitten werden. Der Schul/Kursanteil beträgt rund 2 Tage pro Woche, wobei dies möglichst auf Halbtage verteilt wird, um die Belastung im Rahmen zu halten.

Durch die enge Zusammenarbeit zwischen der Fachschaft ABU und spezifischer Berufskundefachschaft einerseits und ÜK andererseits kann sichergestellt werden, dass die Vorbereitung auf die nachfolgende berufliche Grundbildung zugeschnitten ist.

Trägerorganisation

Kanton Glarus

Departement Bildung und Kultur und Gewerblich-industrielle Berufsfachschule Ziegelbrücke

Kanton Glarus
Berufsschulareal 1
8866 Ziegelbrücke

Auskünfte bei

GIBGL
Roger Cuennet (Rektor)
055 617 43 43