FUM - Fachberatung und Umsetzungsunterstützung für Migrantinnen und Migranten mit erweiterten Qualifikationen

Qualifizierung Flüchtlinge Branchenübergreifend AG

Das Angebot „Fachberatung und Umsetzungsunterstützung für Migrantinnen und Migranten mit erweiterten Qualifikationen (FUM)“ beinhaltet fachkundige Information, Beratung und Umsetzungsunterstützung für gut qualifizierte Personen (anerkannte Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene). Durch Information, Beratung und individuelle Begleitung werden die Teilnehmenden beim Zugang zu bestehenden Qualifikationsverfahren und bei der Wahl eines Anerkennungsverfahrens mit dem Ziel einer qualifikationsadäquaten Arbeitsmarktintegration unterstützt.

Das Ziel des Programms ist die qualifikationsadäquate Integration der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Schweizer Arbeitsmarkt. Je nach Ausgangslage und persönlichem Lebenslauf der Teilnehmenden sieht der Weg zur Arbeitsmarktintegration unterschiedlich aus. Die Teilnehmenden wurden aufgrund ihrer persönlichen Berufsbiographie in unterschiedliche Zielgruppen aufgeteilt. Je nach Zielgruppe besteht das Ziel entweder im Erwerb eines eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses EFZ respektive Berufsattestes EBA oder im Erhalt eines Anstellungsvertrages als Mitarbeiter/in auf Ebene „berufliche Grundbildung“ oder „höhere Berufsbildung / Hochschule“.

Für alle Teilnehmenden werden individuelle, konkretisierte Ziele und Unterziele vereinbart. Nach der Entwicklung der Prozesse und Arbeitsinstrumenten wurden geeignete Teilnehmende eingeladen und nach Prüfung der Kriterien ins Programm aufgenommen. Als erstes wird eine fachkundige Einschätzung und Situationsanalyse vorgenommen sowie erste Ideen in Richtung Arbeitsmarktintegration gesammelt und diese einander gegenübergestellt. Alle Teilnehmenden sind verpflichtet, eine verbindliche Ziel- und Zusammenarbeitsvereinbarung zu unterschreiben. Danach werden die individuellen Ziele ausgearbeitet und mit der Umsetzungsunterstützung begonnen.

In der ersten Zeit der Umsetzungsphase werden die Teilnehmenden durch Fachpersonen der ask! – Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf Aargau begleitet. Der Fokus liegt hier in den Bereichen „Bildung und Beratung“ und umfasst verschiedenste Bereiche wie Information und Beratung zum Schweizer Bildungssystem, Abklärung der kognitiven und persönlichen Ressourcen, Abklärung der Finanzierung von vorgeschlagenen und realistischen Bildungsmassnahmen, Klärung von Zulassungsbedingungen zu Ausbildungsgängen und Beratung bei Schwierigkeiten und speziellen Herausforderungen. Zu einem späteren Zeitpunkt kann im Rahmen des Programms FUM ein Integrationsmentoring installiert werden. Mentoring wird eingesetzt, um den Wissenstransfer zwischen Erfahrenen (Mentor/in) und weniger Erfahrenen (Mentee) zu fördern.

Das Mentorat als Teil des Programms FUM fokussiert auf die Bereiche „Arbeit und Stellensuche“ und hat zum Ziel, dass der/die Teilnehmer/in durch eine/n Mentor/in beim Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt motiviert, begleitet und unterstützt wird. Das Netzwerk der Mentor/innen ist dabei genauso hilfreich wie deren Berufs- und Lebenserfahrung und die erklärte Bereitschaft zu einem freiwilligen sozialen Engagement. Das Mentoring ist wichtig und nützlich bei der Stellensuche, bei der Kontaktaufnahme mit Arbeitgebern und zur Klärung Selektionskriterien, sowie bei der Bearbeitung von Formalitäten und im Umgang mit schwierigen Situationen (Motivationsarbeit).

Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass der Weg in eine langfristige und existenzsichernde berufliche Eingliederung Zeit braucht. Von den ersten 20 Teilnehmenden des Programms konnten 15 Personen einen ersten Schritt Richtung erster Arbeitsmarkt tun: Sieben Personen haben eine gesicherte berufliche Lösung, acht absolvieren ein Praktikum oder sind in einer befristeten Anstellung. Fünf Personen sind vorzeitig aus dem Programm ausgestiegen. Längst nicht in allen Fällen konnten die Leute wieder im bekannten einschlägigen qualifizierten Berufsfeld arbeiten. Manchmal ist eine Umschulung in ein anderes qualifiziertes Berufsfeld nötig, bei dem die Chancen auf dem Arbeitsmarkt besser sind. In einigen Fällen ist der erste Schritt das Ausüben einer wenig qualifizierten Tätigkeit. Diese soll dann idealerweise als Sprungbrett dienen für eine weiterführende qualifiziertere Tätigkeit in der Zukunft.

Links

Beratungsdienste Aargau

Ehrenamtliches Engagement

Dokumente

Berichterstattung 2015 (PDF, 278KB)

Integrationsmentoring Konzept Ablauf (PDF, 229KB)

Prozessbeschreibung Fachberatung und Umsetzungsunterstützung für Migrantinnen und Migranten (PDF, 173KB)

"Zwischen Hoffnung und Desillusion", Schwerpunkt 2/15 ZESO (PDF, 151KB)

Trägerorganisation

ask! – Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf Aargau

ask! führt im Auftrag verschiedener Departemente des Kantons Aargau als offizielle Fachstelle die Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung, den Jugendpsychologischen Dienst und die Lehrpersonenberatung. Ergänzend erbringt ask! situativ, befristet und zielgruppenfokussiert zusätzliche Unterstützungsleistungen (Vermittlung, Mentoring, Coaching). ask! entwickelt im Auftrag von Gemeinden, Kantonen, Bund und Privatorganisationen weitere Dienstleistungen rund um Fragestellungen zu Bildung, Beruf, Arbeit und Gesundheit.

ask! – Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf Aargau
Herzogstrasse 1
5000 Aarau

Auskünfte bei

ask! – Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf Aargau
Philipp von Wartburg; Berufs-, Studien- und Laufbahnberater, Projektleiter FUM
062 832 64 96
philipp.vonwartburg@bdag.ch