Branchenspezifische Deutsch- und Französischkurse für MigrantInnen

Qualifizierung Flüchtlinge Gastgewerbe und Beherbergung Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei BS BE LU VD
Migranten und Migrantinnen beim Lernen.
Branchenspezifische Sprachkurse für MigrantInnen

Verschiedene MigrantInnengruppen haben bisher aufgrund der Rahmenbedingungen ihrer beruflichen Tätigkeit (abgelegene Arbeits- und Wohnorte, unregelmässige Arbeitszeiten, wenig finanzielle Ressourcen usw.) das Angebot an herkömmlichen Sprachkursen nur beschränkt nutzen können. Aus diesem Grund koordiniert die Gewerkschaft Unia verschiede berufsspezifischen Sprachkurse, durch welche ein für alle Seiten wichtiger Beitrag für die soziale und insbesondere auch die berufliche Integration geleistet wird.

Die Gewerkschaft Unia hat in Zusammenarbeit mit der Stiftung ECAP ein Integrationsprojekt "Deutsch- und Französischkurse für MigrantInnen" erarbeitet und umgesetzt.

Im Rahmen dieses Projekts werden in Basel, Bern, der Zentralschweiz und dem Kanton Waadt für Beschäftigte im Reinigungs-, Landwirtschafts-, Hotellerie- und Gastgewerbe Kurse angeboten und mit zunehmendem Erfolg durch die Stiftung ECAP durchgeführt.

Das Programm soll die TeilnehmerInnen bei der sprachlichen Bewältigung von beruflichen Alltagssituationen unterstützen sowie die soziale Integration fördern. Schwerpunkte werden auf Arbeitsplatz und branchenspezifischem Wortschatz, alltagsrelevanten Kontaktsituationen und den Umgang mit Nachschlagewerken und Lehrmitteln gelegt.

Die Gebühren für Teilnehmende können sehr tief gehalten werden, da die Kosten für diese Lektionen aus Mitteln von Paritätischen Berufskommissionen, Bund und Kanton (Integrationsfonds) und der Gewerkschaft Unia mitgetragen werden.

Der branchenspezifische Charakter der Kurse erleichtert die Bewältigung von kommunikativen Situationen am Arbeitsplatz und soll auch den Einstieg in berufsspezifische Weiterbildungsangebote fördern. Ein diversifiziertes Angebot (Tages- und Abendkurse), die Zusammenarbeit mit den Arbeitgeberverbänden sowie tiefe Teilnahmegebühren sollen helfen, Barrieren zu überwinden und möglichst vielen MigrantInnen die Möglichkeit zu bieten, einen geeigneten Sprachkurs zu besuchen.

Trägerorganisation

Gewerkschaft Unia

Die Gewerkschaft Unia ist mit rund 200'000 Mitgliedern die grösste Gewerkschaft der Schweiz. Sie handelt die Arbeitsbedingungen und Löhne von mehr als einer Million Menschen in fast allen Bereichen der Privatwirtschaft aus. Die Gewerkschaft Unia arbeitet bei diesem Projekt eng mit den paritätischen Kommissionen Reinigung und Gastgewerbe sowie Bund und Kantone zusammen.

Gewerkschaft Unia
Weltpoststrasse 20
Postfach 272
3000 Berne

Auskünfte bei

Gewerkschaft Unia
Pascal Hirt
031 350 23 28
sprachkurse@unia.ch