50plus talk

50+ Branchenübergreifend BS BE LU SO SG ZH

Warum wirkt Selbsthilfe denn eigentlich? Betroffene bzw. Angehörige können sich mit Personen austauschen, die unter der gleichen Erkrankung bzw. dem gleichen Problem leiden. Dies vermittelt nicht nur ein Gefühl des Verstandenwerdens, sondern man hilft sich zudem gegenseitig mit praktischen Tipps und aufmunternden Worten. Aktiv in der Selbsthilfe zu sein, bedeutet also, Teil einer Gemeinschaft zu werden.

Nach dem Motto «Bewegen – uns und andere» treffen sich in Basel, Bern, Olten, St. Gallen, Luzern und Zürich dynamisch aktive Erwerbslose zu den 50plus-Selbsthilfe-Talks. Sich gegenseitig austauschen, unterstützen und Öffentlichkeit schaffen für Anliegen von Betroffenen, stehen im Zentrum.

Basel: Zentrum Selbsthilfe Basel : 061 689 90 90 oder mail@zentrumselbsthilfe.ch

Zürich: selbsthilfecenter.ch Zürich: 043 288 88 88 oder selbsthilfe@selbsthilfecenter.ch

St. Gallen: Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen SG: 071 222 22 63 oder selbsthilfe@fzsg.ch

Luzern: Selbsthilfe Luzern Obwalden Nidwalden: 041 210 34 44 oder mail@selbsthilfeluzern.ch

Bern: Selbsthilfe BE: 0848 33 99 00 oder info@selbsthilfe-be.ch

Solothurn: Kontaktstelle für Selbsthilfegruppe: 062 296 93 91 oder info@selbsthilfesolothurn.ch



Links

Selbsthilfe Schweiz

Avenir50plus

Trägerorganisationen

Verband Avenir50plus Schweiz

Der Verband Avenir50plus Schweiz ist ein Empowerment-Projekt. Er wurde 2012 von Betroffenen für Betroffene gegründet.

Verband Avenir50plus Schweiz
Postfach 3649
6002 Luzern

Stiftung Selbsthilfe Schweiz

Selbsthilfe Schweiz setzt sich ein für die Stärkung der gemeinschaftlichen Selbsthilfe - unabhängig von Thema, Form und Organisation.

Stiftung Selbsthilfe Schweiz
Laufenstrasse 12
4053 Basel

Auskünfte bei

Heidi Joos, Geschäftsführerin avenir50plus
079 821 03 86
info@avenir50plus.ch