Verkehrsbetriebe St.Gallen: Ausbildung Buschauffeur/in

Qualifizierung 50+ Verkehr und Lagerei SG
Zwei Männer in einem Bus
Bundespräsident Johann N. Schneider-Ammann diskutiert mit einem Buschauffeur des Pilotprojekts der VBSG und des RAV St.Gallen

Der Arbeitsmarkt der Berufschauffeure in der Schweiz ist ausgetrocknet. Da die Verkehrsbetriebe der Stadt St.Gallen (VBSG) ihre Fachkräfte nicht im nahen Ausland rekrutieren wollten, kam es zur Zusammenarbeit mit dem Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons St.Gallen. Das Amt für Wirtschaft und Arbeit des Volkswirtschaftsdepartements des Kantons St.Gallen und die VBSG haben deshalb ein Projekt zur Rekrutierung und Ausbildung von stellensuchenden Personen aus dem kantonalen RAV-Pool zu Berufschauffeuren und Berufschauffeurinnen lanciert.

Ziel des Projekts

Im Rahmen dieser engen und gezielten Zusammenarbeit der öffentlichen Hand mit einem Unternehmen konnte eine Gruppe von Kandidatinnen und Kandidaten der Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) gefördert werden, damit diese in einer zukunftsträchtigen Branche mit Fachkräftemangel eine Arbeitsstelle finden können.

Teilnahmevoraussetzungen

Bevorzugt werden ältere Kandidatinnen und Kandidaten, da sie tendenziell schwerer vermittelbar sind als junge Stellensuchende. Sie müssen eine abgeschlossene Berufslehre oder eine Attestausbildung (oder gleichwertige Ausbildung) nach Schweizer Standard vorweisen. Neben guten Deutschkenntnissen und dem Fahrausweis Kat. B erfüllen sie die medizinischen Mindestanforderungen gemäss Strassenverkehrsgesetzgebung.

Selektion

Die Vorselektion geeigneter Kandidatinnen und Kandidaten erfolgt durch den Arbeitgeberservice des RAV. Der VBSG wird anschliessend ein Kandidatenportfolio zur Verfügung gestellt, auf dessen Grundlage sie nach einem vier bis sechswöchigen Selektionsprozess (Eignungsabklärung) die Teilnehmenden des Ausbildungslehrgangs auswählt.

Ausbildung

Die VBSG bietet eine Ausbildung für die Kategorie D an, welche sich - je nach Vorwissen und Erfahrung - aus einem Theorieblock (40 Lektionen) sowie aus der praktischen Fahrausbildung (52 Lektionen) zusammensetzt. Anschliessend erfolgt die praktische Ausbildung.

Nach erfolgreicher Absolvierung der praktischen Fahrprüfung Kat. D erfolgt die Ausbildung in drei Phasen:

Phase 1: Während zwei bis drei Wochen wird die Praktikantin bzw. der Praktikant durch einen Ausbildner mit dem Liniennetz vertraut gemacht.

Phase 2: Die Kandidatin bzw. der Kandidat wird anschliessend im Linienbetrieb eingesetzt und durch einen qualifizierten Fahrdienstmitarbeitenden betreut.

Phase 3: Die anschliessenden drei Monate vertiefen die Teilnehmenden ihr bestehendes Wissen und sind verpflichtet, sich auf offene Stellen inner- und ausserhalb der VBSG zu bewerben.

Arbeitsintegration

Die VBSG haben sich zur Anstellung von mindestens 80 Prozent der Kandidatinnen und Kandidaten verpflichtet, welche die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben.

Das Projekt war in einer ersten Phase erfolgreich und wird nun regelmässig als arbeitsmarktliches Angebot für vorwiegend ältere Stellensuchende weitergeführt. Das Konzept dieses Projekts diente als Grundlage auch für weitere Kontakte zu Unternehmen, welche nicht genügend Fachkräfte auf dem Schweizerischen Arbeitsmarkt finden.

René Grob, Autobuschauffeur, Verkehrsbetriebe St.Gallen VBSG
«

Die Zeit der Weiterbildung über das RAV ist anspruchsvoll, da auch während der Weiterbildung und Praktikum weiter nach freien Arbeitsstellen gesucht werden muss. Für einen über 50-jährigen ein schwieriges Unterfangen.

René Grob, Autobuschauffeur, Verkehrsbetriebe St.Gallen VBSG

»

Links

Bundesrat Johann Schneider-Ammann zu Besuch in St.Gallen

Trägerorganisationen

Amt für Wirtschaft und Arbeit des Volkswirtschaftsdeparte-ments des Kantons St.Gallen

Das Amt für Wirtschaft und Arbeit unterstützt und berät Sie im Zusammenhang mit Fragen zu Arbeitslosigkeit, Arbeitsbeziehungen und zur Wirtschaftsförderung.

Amt für Wirtschaft und Arbeit des Volkswirtschaftsdeparte-ments des Kantons St.Gallen
Unterstrasse 22
9001 St. Gallen

Verkehrsbetriebe St.Gallen VBSG

Die Verkehrsbetriebe leisten einen Beitrag zur Entlastung des Stadtverkehrs. Sie tragen dazu bei unnötige Autofahrten zu vermeiden und helfen mit, unsere Stadt wohnlich und lebenswert zu erhalten. Die Verkehrsbetriebe St.Gallen sind auch ein attraktiver Arbeitgeber. Die offenen Stellen werden vom Personalamt der Stadt ausgeschrieben.

Verkehrsbetriebe St.Gallen VBSG
Steinacherstrasse 42
9001 St. Gallen

Auskünfte bei

Amt für Wirtschaft und Arbeit des Volkswirtschaftsdepartements des Kantons St.Gallen
Maja Pagelli, Leiterin Bildungsangebote
058 229 20 40
maja.pagelli@sg.ch