Ältere Mitarbeitende – eine Chance für die Unternehmen

50+ Branchenübergreifend BE
Anlass für Unternehmen (CEO und HR-Leitende), 4. September 2015 in Bern
Uwe Jocham (CEO CSL Behring AG, Bern), Prof. Dr. Martina Zölch (NWFH) und Holger Baumann (Direktionspräsident Inselspital Bern) diskutieren unter der Leitung von Barbara Widmer Anforderungen an die Personalpolitik

Berufserfahrung ist ein wertvolles Gut. Qualitätsarbeit und Präzision sind ein herausragendes Verkaufsargument für Schweizer Produkte. Wie kommt es dann, dass es für Mitarbeitende mit zunehmendem Alter schwieriger ist einen Arbeitsplatz zu finden? Was müsste geschehen, damit dieses Potential noch besser erkannt und gezielt gefördert wird?

Über den demografischen Wandel und über die gesellschaftspolitischen Schwierigkeiten ausländischer Fachkräfte wurde schon viel geschrieben und diskutiert. Dass ältere Mitarbeitende einen Teil dieser Lücke füllen könnten, war bisher dennoch eher ein Lippenbekenntnis. Die Chance besteht, dass Unternehmen mit einer Personalpolitik, die alle Altersstufen einbezieht, dem Fachkräftemangel besser begegnen können und weniger auf Zuwanderung aus dem Ausland angewiesen sind.

Anlass für Unternehmen (CEO und HR-Leitende), 4. September 2015 in Bern

Der Anlass, der sich an Unternehmen richtete, hatte zum Ziel, Chancen und Blickwinkel mit Persönlichkeiten zu diskutieren, die sich eingehend mit dieser Thematik auseinandergesetzt haben. Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann hielt ein Impulsreferat zum Thema. Die anschliessende Gesprächsrunde hat die Sicht der Unternehmen, der Industrie, der Wissenschaft und der Dienstleistung dargelegt.

Trägerorganisation

Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Bern
Münsterplatz 3
3011 Bern

Auskünfte bei

beco Berner Wirtschaft
Barbara Nyffeler
031 633 40 86
barbara.nyffeler@vol.be.ch